Blei Gel Akku und AGM Akku

Blei Gel Akku und AGM Akku

Auf der Suche nach einem Blei Gel Akku oder AGM Akku? Hier finden sie alle Infos zum Thema Blei-Gel und AGM Akkus.

Der Blei Gel Akku und AGM Akku (absorbent glass mat)

Blei Gel Akkus (auch SLA Akku genannt) und auch so genannte AGM Akkus (absorbent glass mat akku) sind vom Prinzip her einfach Weiterentwicklungen der klassischen Blei Akkus mit flüssiger Schwefelsäure als Elektrolyt. Was es mit Blei Gel Akkus auf sich hat und welche Vor- und Nachteile dieser Akkutyp seinem Vorgänger gegenüber hat, erfahren sie in diesem Artikel wenn sie noch etwas weiter lesen.

Der Blei Gel Akku (SLA Akku)

Infosymbol Icon zum ThemaBlei Gel AkkuIm Unterschied zum klassischen Blei Akku wurde die Schwefelsäure im Akku durch Kieselsäure gebunden und ist dadurch eine gelartige Masse geworden. Der Blei Gel Akku liefert die gleiche Spannung (1,9 – 2,4V pro Zelle) wie ein „normaler“ Blei Akku auch, und wird im Prinzip überall dort eingesetzt wo auch die klassische Akkuvariante eingesetzt wird. Problematisch ist nur der Einsatz als Starterbatterie im KFZ, da der Blei Gel Akku einen höheren Innenwiderstand als die klassische offene Akkuvariante hat und dadurch nicht die geforderten hohen Ströme die beim starten des Fahrzeugs nötig sind, liefern kann. In vielen anderen Anwendungsbereichen (Elektroautos, Rollstühle, in der Industrie, Camping etc.) ist der Blei Gel Akku aber immer weiter auf dem Vormarsch. Blei-Gel AkkuDer Blei Gel Akku ist anders als sein Vorgänger nur in einer wartungsfreien, geschlossenen Variante im Handel erhältlich. Man kann also keine Flüssigkeit nachfüllen oder sonstige Materialpflege betreiben. Sein Vorteil gegenüber der flüssigen Akkuvariante ist die Möglichkeit ihn in verschiedenen Lagen (sprich seitlich, schräg etc.) zu betreiben, da hier keine Flüssigkeiten auslaufen können oder Säuresättigungsprobleme (und damit Spannungs- einbrüche) auftreten können.


AGM Akku ( absorbent glass mat)

Infosymbol Icon zum ThemaAGM AkkuDer AGM Akku ist ebenso wie sein Vetter, der Blei Gel Akku eine Weiterentwicklung des klassischen Blei Säure Akkus. Der Unterschied des AGM Akkus zum Blei Gel Akku liegt, wie der Name schon vermuten lässt, in der unterschiedlichen Bindung des Elektrolytes. Beim AGM Akku wird das Elektrolyt in einem Glasfaservlies gebunden. AGM Akkus bieten gegenüber Blei Gel Akkus den großen Vorteil, dass sie einen höheren Startstrom Aufgrund eines niedrigen Innenwiderstandes (sogar niedriger als bei einem Standard Blei-Säureakku) liefern können und somit auch als Starterbatterie in Booten und anderen Fahrzeugen eingesetzt werden. Sie bieten natürlich hier auch den Vorteil, dass bei einem Defekt der Batterie keine Säure auslaufen kann, und somit gerade aus umweltpolitischen Gründen durchaus eine interessante Alternative gegenüber der klassischen Akkuvariante bieten.


Unser Fazit

Das Fazit Icon zum ThemaAGM AkkuSowohl der Blei Gel Akku als auch der AGM Akku haben sicherlich beide ihre Daseinsberechtigung in bestimmten Anwendungsbereichen und haben sich in den letzten Jahren, durch ihre Vorteile gegenüber ihrem Vorgänger, Marktanteile erobert und werden diese sicherlich auch nicht wieder abgeben. Ganz im Gegenteil, wird sich der Marktanteil gerade mit Blick auf immer mehr Elektrofahrzeuge und netzunabhängiger Elektrotechnik weiter erhöhen. Bleibt allerdings abzuwarten ob sie ihren Platz auch gegen andere auf den Markt drängende Akkutypen behaupten können.